Lauf für Mehrsprachigkeit Ginnheim: Kind und Kegel mit guter Performance

Das Kind ist meine Tochter, die mir ihren viereinhalb Jahren ihren vierten Bambinilauf und ihre zweite Teilnahme an der Ginnheimer Veranstaltung absolvierte. Wie immer mit jeder Menge Spaß an der Sache und einem sehr schönen Laufstil. Besagter Kegel bin ich. Derlei Gegenstände sind bekanntlich in der Mitte am ausladendsten. Dennoch zeigte sich erste Erfolge der in Angriff genommenen Ernährungsumstellung. Zwar ist das Ergebnis des 10 Km Laufs noch Lichtjahre von meiner PB von 00:48:33 aus 2013 entfernt und derlei Zeiten waren im Training die Regel, aber dies liegt zwei Jahre in der Vergangenheit und in dieser Zeit ist leider Gottes Vieles passiert. Man kann auch sagen: Vieles hat meine Verdauungsorgane passiert und hat sichtbare Spuren hinterlassen.

Ich werte dieses Ergebnis als positiven Anreiz. Immerhin Platz 149 von 226 und somit unteres Mittelfeld. Schau mer ma, wie es in den kommenden Wochen weitergeht

LFM

Infos zum Lauf:

Der Lauf für Mehrsprachigkeit, der erstmals 2013 ausgetragen wurde, wirbt auf sportliche Weise für eine sehr schöne Idee: Wenn Kinder mehrsprachig aufwachsen und Sprachgrenzen durchlässig werden, wächst durch das bessere Verstehen zugleich ein Verständnis für kulturelle Unterschiede. Sprache ist Kulturträger und somit ebnet Mehrsprachigkeit in einer multikulturellen Gesellschaft den Weg hin zu einer interkulturellen Gemeinschaft.

Der Lauf findet jedes Jahr im April im Niddapark am Ginnheimer Wäldchen in Frankfurt Ginnheim statt. Neben den Hauptläufen über fünf und zehn Kilometer gibt es Schüler und Bambiniläufe für unterschiedliche Altersstufen. Zwar habe ich die letzteren etwas chaotischer als etwa in Hausen oder Rodheim erlebt; die kleinen Mängel hinsichtlich der Orga werden aber durch das liebevolle Drumherum wie etwa die tollen Shirts und Finisher-Beutel für die Kleinsten allemal wettgemacht. Überhaupt gleicht das Rahmenprogramm einem farbenfrohen und abwechslungsreichen Fest mit charmanten Acts wie Volkstanz-Performances.

Die 2-Runden Strecke durch das Ginnheimer Wäldchen ist sehr gut zu laufen und abwechslungsreich. Trotz ein paar Höhenmetern sind hier schnelle Zeiten möglich. Besonders toller Service: Kollektives Dehnen unter professioneller Anleitung nach dem Hauptlauf!

Duschen und Umkleiden sind vorhanden. Die Startnummernausgabe läuft ungeachtet der engen Räumlichkeiten schnell und problemlos.

Nächster Lauf für Mehrsprachigkeit: Sonntag, 24. April 2016

Webseite der Veranstaltung